1999 – 2019 = 20 Jahre

Ich kann es kaum glauben, wo ist nur die Zeit geblieben. Am Anfang war immer die Frage, kann das funktionieren? Soll ich es wagen? Wie in jedem Geschäft gab es Höhen und Tiefen. Dank der tatkräftigen und mentalen Unterstützung meines Mannes habe ich Stand Heute ein wunderbares Geschäft.

Ich bin dankbar, für die immer wieder geäußerten positiven Reaktionen hinsichtlich meiner Arbeit oder auch unseres Sortiments. Geschichtlich gesehen, denke ich auch gern an die Zeit zurück als unser „Haufen“ 10 liebenswerte Personen in zwei Geschäften umfasste. Allerdings wurde da auch der Grundstein für meine grauen Haare gelegt. Heute bin ich mit einem Geschäft ganz glücklich und wer meine Blogeinträge verfolgt, weiß, das ich seit kurzem wieder Unterstützung gefunden habe.

Natürlich würde ein Geschäft nicht funktionieren, wenn man keine Kunden hat. Ich habe in den letzten 20 Jahren viele Stammkunden gewonnen, die zum Teil schon echt zu guten Freunden geworden sind. Bei vielen habe ich die Hochzeit (auf Empfehlung) ausgestattet und danach sind sie treue Kunden geblieben. Manch Einem habe ich in der schwersten Stunde ohne viele Worte mit meiner Arbeit geholfen. Und immer wieder ist ein Lächeln der Dankbarkeit und Freude der schönste Lohn für meine Arbeit.

Das zur floristische Arbeit der Weinhandel immer mehr zugenommen hat, war für mich am Anfang auch etwas, wie soll ich sagen -unerwartet – heute finde ich es gut. Es gibt so tolle Produkte, bei deren Herstellung so viel Liebe und Geduld und Herz einfließen. Und das schmeckt man auch. Durch den Besuch der ProWein haben wir (mein Mann und ich ) unser Wissen (natürlich in Punkto Wein) wesentlich erweitert und das spiegelt sich auch in der Auswahl der Weine wieder. Immer nach dem Motto „Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken“

Was unbedingt hier noch mit rein muss: Ganz, ganz lieben Dank an unsere Freunde Andrea und Volker! Immer wenn es hieß „Arbeitseinsatz“ waren sie zur Stelle.

Ich mache weiter und freue mich jeden Tag auf die neuen Herausforderungen.

Am Geburtstag darf man doch Wünsche äußern. Wenn ich ein Event für Euch ausgestaltet habe, würde ich mich sehr über ein Foto und einen kleinen Kommentar freuen.

Wer weiß, vielleicht ist das der Grundstein für einen neuen Blog.

Auch wenn ich nur 20 Jahre älter – nein reifer – geworden bin, die Ideen sind mir jedenfalls noch nicht ausgegangen.

Seid Alle lieb gegrüßt von eurer Wein Liebenden Floristin

Carola Bauriedel

      

Sommer, Sonne, Urlaubslaune

Ab Heute neu in unserer Vinothek.

Super lecker, unbedingt probieren (!), unsere Vermouth’s von LA MADRE.

Der ultimative Spitzenvermut von Fernando de Castilla mit dezenter Sherrysüße in vollendeter Harmonie. Mal mit Aromen von grünem Apfel oder Erdbeere aber auch mit getrockneten Pflaumen.

EIN WUNSCH IST IN ERFÜLLUNG GEGANGEN

Wir sind nun schon 18 Monate an unserem neuen Standort. Nach bereits 6 Monaten haben wir festgestellt, dass die Weinregale nicht ausreichen und wir unbedingt einen „Sachsenwürfel“ brauchen. Nun endlich können wir das fertige Objekt präsentieren und ich finde, es passt sehr gut in unseren Laden.

was aus ein paar Platten Holz und ein paar geschickten Händen entstehen kann.

Nun wartet das gute Stück auf seine Befüllung.

Mit Karsten Lindhardt, (seine Weine haben wir schon 1 Jahr in unserem Sortiment) haben wir den ersten Sachsen, der sich echt gefreut hat seine Weine in den Sachsenwürfel legen zu dürfen.

Natürlich mußten wir erst einmal den neuen Jahrgang probieren.

Letztes Wochenende waren wir in Radebeul und haben die Weine vom Winzer Karl Friedrich Aust probiert. Es war eine Empfehlung , der wir gern nachgegangen sind. Es ist wirklich schön, zu sehen und zu schmecken, wie vielfältig unsere sächsischen Weine sind. Für diese leckeren Tropfen ist allemal Platz im Würfel.

Wer sich noch dazu gesellt lassen wir derzeit noch offen.

Am 12. Mai ist Muttertag

Wir sind bereit für die kleinen und großen Wünsche unserer Kunden.

Es lohnt sich vorzubestellen, so haben wir etwas mehr Zeit für die lieben, kleinen Details.

Zuwachs im Moosmutzel Team

Manchmal hat man Glück, zumindest bin ich glücklich. Es gibt ab heute im Moosmutzel Team Verstärkung.

Darf ich vorstellen  –  LISA  – Eine Frau mit Sonne im Herzen,  kreativen Ideen, flinken Händen und immer ein Lächeln auf den Lippen.

Wir freuen uns , gemeinsam die Wünsche unserer Kunden erfüllen zu dürfen.

Rückblick ProWein 2019

Alle Jahre wieder waren wir auf Entdeckungstour in Düsseldorf.

Die Vorfreude auf ein Wiedersehen mit Winzern, Sales Managern, Logistikern, Geschäftsfreunden und auf das „Unbekannte“ , hat sich erfüllt.

Sie/ Ihr dürft euch freuen auf phantastische Tröpfchen, die demnächst in unserem Geschäft zu erwerben sind.

Unser Angebot wird nicht nur im Weinsortiment erweitert, sondern (wie von lieber Kundschaft nicht anders erwartet) auch bei den Destillaten. Nein, es wird weiterhin keinen Whisky geben. Aber definitiv eine wunderbare  Alternative.

Das „Unbekannte“ war für uns in diesem Jahr – SAKE ! Reis wie ich ihn vorher noch nie genossen habe. Auf alle Fälle, eine angenehme Erfahrung.

Aber Bilder sagen ja oft mehr als Worte . . . . . . . . . .hier noch ein paar Eindrücke.

wir freuen uns auf 2020 

dank SUPER-Technik hier ein paar 360° Aufnahmen. 😉

 

Unser Jahresrückblick 2018

Ein wundervolles, ereignisreiches, teilweise sehr arbeitsreiches Jahr ist nun Geschichte. Ich bedanke mich bei all meinen lieben Kunden, Lieferanten, Freunden, welche mich mit tollen Aufträgen gefordert haben. Ein herzlicher Dank an die lieben Seelen, die mich an den Wochenenden der Adventszeit mit netten Worten und Glühwein versorgt haben. 😉 Ich wünsche Allen ein erfolgreiches, gesundes 2019 und freue mich wieder spannende, mich herausfordernde Aufträge arbeiten zu dürfen.

Wein aus Sachsen

Wir freuen uns in unserer Vinothek Gäste aus dem „Best Western “ Hotel begrüßen zu dürfen. Natürlich gibt es da unsere sächsischen Weine unter anderem von Winzer Karsten Lindhardt.

Spontaner Samstagsausflug

Nach den anstehenden Arbeiten im Geschäft haben wir nach telefonischer Absprache ganz kurzentschlossen das Weingut von Karsten Lindhardt besucht.

Bei bestem Wetter haben wir uns den Weinberg angesehen. 1,2 ha klein aber der ganze Stolz des jungen Winzers.

Das kann man schon ordentliche Hanglage nennen. Die Lese ist schon abgeschlossen, der schöne, lange Sommer hat die Trauben sehr gut reifen lassen. Aber die Trockenheit hat auch ihren Tribut gefordert.

Bei genauerem Hinsehen sieht man noch die im Frühjahr gepflanzten Reben. Leider fanden diese den Sommer nicht so toll. Selbst bewässern half nichts. Bei Hanglage eh sehr schwierig.

Was für ein Sonnenuntergang, ein Platz zum abschalten und Kraft tanken.

Natürlich haben wir uns auch das Heiligtum angeschaut, da bleibt es nicht aus mal eine Probe zu testen.

Karsten Lindhardt mit Herz und Seele Winzer und Wurzeln ganz in der Nähe von Bautzen. Mehr sächsischer Wein geht nicht und gehört definitiv in unsere Vinothek!